Lichtsteueranlage aufbauen


Das erste Glied in der Kette ist das Lichtsteuerpult oder ein PC/Notebook mit der entsprechenden Software.


Dieses Steuergerät wird über eine DMX-Schnittstelle mittels einem entsprechenden DMX-Kabel mit dem Dimmerpack verbunden.

Der Dimmer setzt das DMX-Steuersignal in eine Starkstromregelung um. Von hier aus werden die Lampen direkt mit einer variablen Spannung von 0...230V gespiesen.




Es können maximal soviele Scheinwerfer an das Dimmerpack angeschlossen werden, als dieses Leistung zur Verfügung stellt. Bei einem Dimmerpack mit 6 Kanälen à 10 Ampère stehen pro Kanal max. 2.3 KW zur Verfügung. Es können also pro Kanal max. 4 Lampen à 500 Watt oder 2 Lampen à 1000 Watt angeschlossen werden.

Reicht diese Leistung nicht aus, können über die Buchsen DMX-Out und DMX-In, weitere Dimmerpacks hintereinander geschaltet werden. Es können bis zu 30 DMX Empfänger (Dimmer, Scanner) hintereinander geschaltet werden. Beim letzten Empfänger muss ein Abschlusswiderstand in die DMX-Out Buchse gesteckt werden.